Der Biber

„Männer können seine Gefühle nicht zeigen“ hieß das 1995er Album von Fischmob und davon handelt auch „The beaver“, wie er im amerikanischen Original heißt. Wie in dem Film „Lili“, wird die männliche Sprachlsoigkeit um einen weiteren Aspekt ergänzt: „Männer können seine Gefühle nur über die Puppe zeigen“. Interessantes Thema, grundsätzlich, das Fragen nach Selbstwahrnehmung, Spiel und […]

Lili

Für mich die Mutter aller Filme mit oder über Puppen: Lili von 1953. Basierend auf Paul Gallicos Erzählung „The Man Who Hated People“ geht es hier um das Verhältnis, das Spieler, Mitspieler und Zuschauer zu Theaterfiguren entwickeln können: über das Spiel der Puppen geraten eine naive junge Frau und ein verbitterter Tänzer zueinander; er kann seiner […]

Lili – Die ganze Geschichte

Alles beginnt um 1936 mit Roosevelts New Deal. Im Rahmen dessen, gibt es auch eine Behörde, genannt Works Progress Administration. In deren wiederum Auftrag baut ein gewisser Burr Tillstrom in Chicago ein Puppentheater auf. Dort entwickelt er ein Format, mit dem er unter dem Namen Kukla überregionale Aufmerksamkeit auf sich zieht. Der Name „Kukla“ hat nicht zufällig […]